www.sonja-muhr.de Hallo Besucher :-) , ich freue mich da_ Sie auf meine Webseite gelangt sind. Mein Name ist Sonja Muhr, ich bin geboren in Kempen/Ndrh., studierte (nach einer Ausbildung zur Erzieherin) in D|sseldorf Innenarchitektur und in Nijmegen/NL Kunsttherapie. Neben meiner therapeutisch k|nstlerlischen Tdtigkeit arbeite ich als freie K|nstlerin in Mvnchengladbach. Auf meinen Seiten finden Sie weitere Informationen zu meiner Arbeit als Kunsttherapeutin und zu meiner freien Arbeit als K|nstlerin. Ich w|nsche viel Spa_ beim Stvbern. Sollten Sie Fragen haben oder Anregungen zu meiner Arbeit, freue ich mich nat|rlich |ber eine eMail. Kunsttherapie Kunsttherapie ist eine |berwiegend non-verbale Therapieform, die |ber den Einsatz von bildnerischen Mitteln einen Beitrag zur ganzheitlichen Fvrderung des Menschen leistet. Inneres Erleben, innere Bilder, Bed|rfnisse, Gef|hle, Vorstellungen und Erfahrungen kvnnen in der Kunsttherapie auf bildnerische Weise zum Ausdruck gebracht werden. Dadurch entsteht ein Werk, welches mit Distanz und gleichzeitig aus einer neuen Perspektive betrachtet und gehandhabt werden kann. Der Dialog zwischen dem Gestalter, seinem Werk und dem Therapeuten stehen hierbei im Mittelpunkt. Der Therapeut vermittelt Klienten |ber unterschiedliche Kommunikations- und Ausdrucksformen das auszudr|cken und zu erfahren, was dem Klienten mit Worten alleine nicht ausreichen w|rde oder nur unvollstdndig mvglich wdre. Ziel des therapeutischen Angebotes ist, dass der Klient lernt, innerhalb seiner eigenen Mvglichkeiten und gegebener Grenzen, seinem eigenen Leben selbst die Richtung anzugeben. \ber meine freie k|nstlerische Arbeit: Meine Werke beschreiben malerisch - zumeist gro_formatig und oft in krdftigen Farben - den menschlichen Kvrper. Aus erdigen und dunklen Farbtvnen brechen lebendig vibrierende organische Formen hervor, fast immer gegenstdndlich, und doch verbirgt sich hinter dem, was sichtbar ist, immer auch eine zweite Ebene dessen, was nicht sichtbar ist und oft auch nicht erkldrt werden kann und soll. Meine Arbeit geht aus von einer Beobachtung des Menschen mit seinen inneren und dusseren Konflikten, dem Menschen in seiner gesellschaftlichen Umgebung und seinem sozialen Umfeld, dem Menschen mit seinen Gewohnheiten und Ritualen, mit seiner individuellen, kulturellen, k|nstlerischen und dsthetischen Geschichte. Mein Ziel ist, in einem Bild zum Ausdruck zu bringen, wof|r Worte fehlen - seien es Gef|hle, W|nsche, Gedanken - dies in einem Bild zu zeigen, in Farben, Kvrpern, Bewegungen, die f|r sich viel mehr wirken als es Worte sagen kvnnten. Dabei muss meine Motivation f|r ein Bild nicht mit der Interpretation durch den Betrachter |bereinstimmen, die Aussage eines Bildes soll sich dem Betrachtenden auch nicht sofort und offensichtlich erschliessen - im Gegenteil, die Gemeimnisse der Bilder will ich nicht allzu leicht preisgeben, lieber soll sich der Betrachter eigene Zugdnge zu meinen Bildern suchen und ihnen eine ganz eigene Bedeutung schenken. Gruss Sonja Muhr alle links dieser seite